Emmental Blog

Neues, Geschichten und Abenteuer aus dem Emmental

Schmucke Kirchen und weihnächtliche Wälder

17.12.2011 | von: Emmental | Tags: Veranstaltungen | 0

Im Fuholzwald

Endlich hat es geschneit, endlich kommt Weihnachtsstimmung auf. Und noch bevor es Heiligabend ist, finden die ersten Weihnachtsfeiern statt. Auch Menschen, die sonst eher selten in der Kirche anzutreffen sind, werden wohl mindestens einmal in einer Kirche sitzen und eine Weihnachtsfeier geniessen. Gerade zur Weihnachtszeit verströmen die unzähligen schmucken und geschichtsträchtigen Kirchen des Emmentals eine besonders schöne Stimmung.

Das Kirchli in Bärau

Angefangen natürlich bei der weitherum bekannten Würzbrunnenkirche in Röthenbach, die gewiss allen als Hochzeitskirche von Gotthelfs Vreneli und Ueli bekannt sein dürfte. Oder die mit Schindeln gedeckte Kirche zu Rüegsbach mit ihrem uralten Geläut. Auch die einstige Klosterkirche zu Trub vermag mit ihrem Charme Menschen in den Bann zu ziehen, die mit der Kirche an und für sich eher wenige Berührungspunkte haben. Ein ebenfalls sehr schmuckes Kirchlein ist jenes der Heimstätte Bärau. Seine Geschichte begann als ein Schangnauer Bauer in seinem Wald eine mordio Lärche fällte und diese der damaligen Anstalt im Bärau schenkte. Dort wusste man rasch was aus dem feinen Holz werden sollte – und 1938 feierten die Bewohnerinnen und Bewohner des Heims erstmals im eigenen Kirchli Weihnachten.

Speziell ist auch das Geläut des Bärau Kirchli; die kleine Glocke wurde 1503 gegossen und rief alsdann die Benediktiner des Klosters Trub zum Gebet. Am 24. Dezember lohnt es sich also auch darum, am späten Nachmittag in die Heimstätte zu gehen und dort den Weihnachtsgottesdienst, welchen die Bewohnerinnen und Bewohner mit grossem Engagement mitgestalten, zu verfolgen.

Weihnachten

Schon viel früher, nämlich morgen Abend, lädt der Jagd-und Wildschutzverein Oberemmental zur Waldweihnacht. Pfarrer, Samichlaus und Jagdhornbläser sorgen im Fuholzwald bei Langnau ab 19 Uhr für eine richtig schöne Waldweihnacht. Der viele Schnee, der letzte Nacht gefallen ist und morgen noch weiter fallen soll, wird das Seine dazu beitragen, dass es so richtig schön feierlich wird.

Übrigens: Im Emmental gibt es, wie oben erwähnt, unzählige sehenswerte Kirchen. Im Emmental gibt es aber auch eine kaum zu übertreffende Dichte an Freikirchen. Warum das so ist, soll an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt erläutert werden.

Text und Bilder: Verena Zürcher
http://www.landverlag.ch/



Kommentar schreiben


 
 
Kommentar



Kommentare

© Tourismus Emmental 2011 | Datenschutzerklärung