Emmental Blog

Neues, Geschichten und Abenteuer aus dem Emmental

Theaterfieber und Franzosenkrankheit

10.05.2012 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News, Geschichte, Veranstaltungen | 0

Derzeit sind gleich zwei Leckerbissen mit emmentalischem Inhalt auf Theaterbühnen zu sehen.

Die Premiere von Annas Afrika – eine Reise zu Albert Schweitzer – ist vollauf gelungen. Das Publikum, das sich letzten Donnerstag in Kröschenbrunnen einfand, war begeistert. Denn schliesslich inszeniert der Verein Hoftheater die Geschichte der Körschenbrunnen-Lehrerin Anna Joss, die einen engen Kontakt mit dem Urwalddoktor pflegte und ihn vom Emmental aus unterstützte, wie sie nur konnte.

Jungfer Anna Joss

Die Premiere fand just an jenem Ort statt, wo „Jungfer Joss“ unterrichtet und gewohnt hat. In jenem Haus, wo Albert Schweitzer im Mai 1922 nach seinem Konzert in Trubschachen übernachtet hat. Im Schulhaus Kröschenbrunnen. Nun tingelt das Ensemble vom Hoftheater durch die ganze Schweiz mit der Produktion – und macht immer wieder mal halt im Emmental.


Feines Stück im Siechenhaus

Die Macher der Franzosenkrankheit

Um eine tödliche Krankheit und um eine fiese Intrige dreht sich das Stück „Die Franzosenkrankheit“, welches heute Abend in Burgdorf Premiere feiert.“Die Franzosenkrankheit”, geschrieben vom Burgdorfer Autor Hans Herrmann, spielt um 1730 in der Emmestadt. Es ist die prachtvolle Zeit der Reifröcke, Perücken, Kniehosen, Schnallenschuhe und Dreispitzhüte.

Johannes Kupferschmid, ein aufgeklärter Burgdorfer Arzt, pflegt in einer kleinen Klinik Patienten, die an der damals weit verbreiteten und unheilbaren Franzosenkrankheit – der Syphilis – erkrankt sind. Er erregt damit das Misstrauen der Bürger, denn es schickt sich nicht, dass sich ein wissenschaftlich geschulter Arzt um Geschlechtskranke kümmert. Das überlässt man lieber der Heilerzunft der Bader.

Siechenhaus Burgdorf

Die Szenerie Burgdorf führt das Schauspiel im Siechenhaus auf. Das Stück besteht aus zahlreichen eher kurzen bis sehr kurzen Szenen, die für Tempo sorgen und an Filmszenen erinnern sollen. Die Schlüsselpersonen sind authentisch, haben aber im Stück zum Teil deutlich andere Züge als seinerzeit im richtigen Leben.

Übrigens: Derweil Hoftheater und Szenerie ihre Stücke aktuell auf die Bühne bringen, sind die Macher der Freilichttheater eifrig am Proben. So beispielsweise auf der Moosegg, wo Peter Leu mit dem Stück „Dr Zuchthüsler“ einmal mehr ein wunderbares Schauspiel inszenieren wird.

Text. Verena Zürcher, Bilder: Verena Zürcher, zvg
www.landverlag.ch



Kommentar schreiben


 
 
Kommentar



Kommentare

© Tourismus Emmental 2011 | Datenschutzerklärung