Emmental Blog

Neues, Geschichten und Abenteuer aus dem Emmental

Der neue Sandsteinpfad Krauchthal

17.07.2014 | von: Emmental | Tags: Emmental News, Geschichte, Impressionen, Natur, Wandern | 4

Seit Mitte Mai 2014 präsentiert sich der Sandsteinpfad in Krauchthal in neuem Kleid. Die Rundwanderung zum Thema Sandstein wurde mit schön gestalteten Informationstafeln aufgewertet.

Emmental_Sandsteinpfad_Krauchthal_2

Rund um das Dorf Krauchthal wurde bereits im Mittelalter in mehreren Steinbrüchen der so genannte „Berner Sandstein“ abgebaut. Besonders vom 17. bis zum 19. Jahrhundert wurde im Emmental gebrochener Sandstein in der ganzen Schweiz als Baustoff verwendet. Sei es für Kirchen, Verwaltungsgebäude, Bauernhäuser oder Kunstwerke. Auch Kellergewölbe wurden vorzugsweise aus dem leicht bearbeitenden und luftigen Material gebaut.

Ab dem 20. Jahrhundert wurde Sandstein allmählich von anderen Baumaterialen verdrängt und der Abbau wurde stark industrialisiert. Viele Steinbrüche wurden stillgelegt.

Der Sandsteinpfad führt durch vier stillgelegte Steinbrüche rund um das Dorf Krauchthal, in denen noch heute die landschaftlichen Eingriffe durch den Abbau des Sedimentgesteins deutlich sichtbar sind.
Der Themenweg ist eine lockere Wanderung ohne grosse Steigungen, die in einer Stunde absolviert werden kann. Die Wegstrecke beträgt 2.5 km. Auf den reich illustrierten Informationstafeln erhalten Besucher Informationen zur Entstehung, zum Abbau und zur Nutzung von Sandstein im Emmental, erfahren aber auch Wissenswertes zur Flora und Fauna in der Region und zur lokalen Geschichte. Wie im Emmental üblich, ranken sich auch um die Region Krauchthal Sagen und Mythen – diese werden auf dem Sandsteinpfad Krauchthal ebenfalls beleuchtet.

Auch unser Fotograf Hanspi Schär hat einen Abstecher auf den Sandsteinpfad unternommen:

Der Sandsteinpfad ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie und auf jeden Fall einen Besuch wert. Kombiniert mit einer Wanderung auf dem Themenweg empfiehlt sich ein Besuch im Museum Krauchthal.

Übersichtskarte & weitere Informationen zum Sandsteinpfad Krauchthal: www.emmental.ch/Sandsteinpfad

 

Hinweise
Das Museum Krauchthal bietet auf dem Sandsteinpfad Führungen an. Eine Führung dauert rund rund 1.5 Stunden und kostet CHF 80.-.

Der Sandstein ist sehr weich und deshalb einfach zu bearbeiten. Auf Wunsch und Voranmeldung werden werden Werkzeugsets ausgeliehen, um sich selber als Steinmetz zu versuchen.

Der Sandsteinpfad Krauchthal führt über teils schmale Wege. Gutes Schuhwerk wird empfohlen. Nicht empfohlen wird die Begehung des Themenwegs mit Kinderwagen oder Rollstühlen.

 

 Text: Emmental Tourismus, Bilder: Gemeinde Krauchthal, Hanspi Schär



Kommentar schreiben


 
 
Kommentar



Kommentare

Korrigenda:
„…werden Werkzeugsets ausgeliehen, um sich selber als Steinmetz zu versuchen.“


Danke für den Hinweis Kit! 🙂


gibt’s die “ Höhlenbewohner “ noch ?


Ja, die „Höhlenbewohner“ gibt es noch. Beide Häuschen sind belegt. Wenn man dem Wanderweg Lindenfeld-Klosteralp folgt, kommt man daran vorbei und kann einen Augenschein aus der Nähe nehmen.
Die Geschichte dieser besonderen Behausung wird in zwei Heimatbüchern der Gemeinde Krauchthal beschrieben.


© Tourismus Emmental 2011 | Datenschutzerklärung