Emmental Blog

Neues, Geschichten und Abenteuer aus dem Emmental

Wandertipp Marbachegg – Kemmeriboden

26.08.2016 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News | 1

Es war ein Blitzentscheid: bester Wetterbericht, blauer (freier) Montag, Familie und Freunde sind im Urlaub, in der Schnupperlehre oder unflexibel.

1 Panoramastudium

Als „geschrumpfte“ 3-köpfige Familie von 6 – 63 Jahren schweben wir mit der Gondelbahn der Marbachegg entgegen. Der Morgen ist noch frisch, aber die Sonne wärmt und wir können unseren wohlverdienten Kaffee auf der Terrasse geniessen. Grossnichte Simone benutzt dazu rege die Einrichtungen des Spielplatzes bevor wir uns auf den Weg Richtung Kemmeribodenbad machen.

2 Spielplatz Marbachegg 8 Chadhus Kapelle 7 Chadhus mit Hogant
Spielplatz Marbachegg                                                                   Chadhus Kapelle                                                                           Chadhus mit Hohgant
9 Habchegg, im Hintergrund die Stockhornkette 10 Berner Alpen im Hintergrund 12 Richtung Schangnau
Habchegg, Stockhornkette                                                           Berner Alpen Sicht                                                                        Richtung Schangnau

Die Höhenwanderung von der Marbachegg zum Kemmeribodenbad ist eine Panoramatour sondergleichen. Die zerklüftete Westseite der Schrattenfluh mit Hächle, Hengst und Schibegütsch vor uns, wandern wir via Wittenfärren zur Habchegg, wo wir einen Znünihalt einlegen.  Der Hogant ( 2’197 m) wirft einen mächtigen Schatten. Die schneebedeckten Gipfel der Berner Hochalpen zieren den Horizont. Im Westen schliesslich reicht die Sicht bis zum Stockhorn und bis zur Jurakette.  Ab Habchegg beginnt der teils steile Abstieg nach Kemmeribodenbad. Hoch über dem Bergwanderweg thront die Felskanzel vom Schibegütsch. Auf der anderen Talseite wirkt der Hohgant mit jedem Schritt mächtiger. Über die neue Holzbrücke erreichen wir schliesslich das Kemmeribodenbad. Doch bevor wir die wohlverdiente Merängge geniessen, machen wir einen Abstecher in das Bachbett der jungen Emme, wo wir die Füsse im klaren Wasser baden, Steinmandli bauen und unser Picknick vertilgen.

 

15 Steinmannli bauen 15 Picknick an der Emme 18 Warten aufs Postauto

 

Der Spielplatz im Kemmeri verkürzt die Wartezeit auf das Postauto, das uns via Schangnau wieder zu unserem Ausgangspunkt in Marbach zurückbringt.

Facts
Gondelbahn ab Marbach bis Marbachegg.
Wanderzeit: 2.5 Std (Bergweg)
Postauto ab Kemmeribodenbad zurück nach Marbach.
Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) empfohlen.
Die Wanderung eignet sich für Familien mit Kindern wie auch für Senior(innen).
Es gibt einige Passagen, bei denen Vorsicht geboten ist.

PS: Dieser Ausflug ist übrigens auch im Herbst sehr schön…

www.marbachegg.ch
www.kemmeriboden.ch

23. August 2016 / Therese Sommer



Kommentar schreiben


 
 
Kommentar



Kommentare

Sehr schöner Artikel und tolle Fotos! Ich habe letztes Jahr Wanderferien in den Berner Alpen gemacht und mich seither in diese traumhafte Natur verliebt. Es gibt super tolle Wanderwege in der Schweiz. Tolles Erlebnis. Auch prima in Verbindung mit einem Wellnesshotel, um sich von den Gewaltmärschen wieder zu erholen 🙂


© Tourismus Emmental 2011 | Datenschutzerklärung