Die Saucenspezialisten aus Utzenstorf

Wer an Festtagen gemütlich beim Fondue Chinoise sitzt oder Ketchup zu seinen Pommes Frites geniesst, hat gute Chancen, dass ein Produkt der Gautschi Spezialitäten AG auf dem Teller liegt. Das seit 50 Jahren bestehende Unternehmen aus Utzenstorf, welches zur Haco Gruppe Gümligen gehört, beschäftigt knapp 70 Mitarbeitende und ist auf die Herstellung von Saucen und Suppen spezialisiert.

Im August beginnt jeweils die Hochsaison für die Suppenproduktion.

Ueli Schwaller, der Geschäftsführer der Gautschi Spezialtäten AG, empfängt uns beim Empfang des Unternehmens. Wir kleiden uns in ein weisses Übergewand, ziehen ein Haarnetz an, waschen und desinfizieren die Hände und schon stehen wir mitten im Saucenparadies: An einer Abfüllanlage wird gerade Pfeffersauce in Gläschen abgefüllt, an einer Becherabfüllmaschine wird Kräutersauce in 30-Gramm-Becher gegossen, an einem dritten Ort wird italienisches Salatdressing in Flaschen gefüllt. «95 Prozent unseres Umsatzes erwirtschaften wir in der Schweiz», erklärt Ueli Schwaller. «Nur wenige unserer Produkte werden unter eigenem Namen vertrieben. Unsere Saucen stehen oft im Schweizer Detailhandel, zum Beispiel bei Coop und Migros. Aber auch McDonald‘s gehört zu unseren grösseren Kunden.» Das Sortiment des Unternehmens reicht dabei von Saucen für Fleischfondues und Grilladen über Salatsaucen, Ketchup, Mayonnaise, Kräuterbutter, Pastasaucen, Sandwichaufstriche bis hin zu Suppen.

Grosse Mengen und viel Knowhow

Gerade wird für Coop auf einer Suppenabfüllanlage eine Gazpacho-Suppe gekocht und in Kunststoffbecher abgefüllt. Ein Kessel der Anlage fasst 400 Kilogramm aufs Mal. «Die Suppen werden – im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten – heiss verarbeitet», erklärt Schwaller. Kurz nach der Produktion stehen die Suppenbehälter bereits im Kühlraum, wo die Temperatur rasch von 80 Grad Celsius auf unter 10 Grad Celsius sinkt. Eine Abfüllanlage wird meistens von zwei Mitarbeitenden betrieben. Viele der Angestellten sind Lebensmitteltechnologen oder arbeiteten früher als Bäcker, Metzger oder Koch. Alle zwei Jahre wird in der Regel ein Lernender ausgebildet. In der Produktionshalle sind übrigens nicht nur die Rohstoff-Packungen und die Abfüllanlagen XXL. Auch der Abwasch der zahlreichen Kessel und Geräte geschieht im grossen Stil: Ein Mitarbeiter sorgt laufend dafür, dass gebrauchte Gefässe bald wieder glänzen und noch manches «Süppchen» gekocht werden kann.

Bio ist im Trend

Da die Gautschi Spezialitäten AG unter anderem viele Produkte für Coop herstellt und dieses Unternehmen stark auf Erzeugnisse in Bio-Qualität setzt, ist die grüne Knospe auch in Utzenstorf ein grosses Thema: «Wir erwirtschaften rund 25 Prozent unseres Umsatzes in diesem Bereich», weiss Ueli Schwaller. Beliebte Bioprodukte sind zum Beispiel Ketchup und Mayonnaise. Der Geschäftsführer geht übrigens davon aus, dass der Bio-Anteil an der Produktion weiter wachsen wird. Auch regionale Produkte sind gefragt: Das Unternehmen stellt für die Migros unter anderem zwei Salatdressings für das Label «Aus der Region. Für die Region.» her, welche Rapsöl aus Bätterkinden und Essig aus dem Seeland enthalten. Die Rohstoffe für die Standardsaucen und -suppen stammen teils aus der Schweiz und teils aus dem Ausland. Aktuell produzieren knapp 70 Mitarbeitende rund 450 verschiedene Produkte. Wer gerne eine eigens hergestellte Spezialsauce der Saucenprofis aus Utzenstorf bestellen möchte, muss übrigens ungefähr eine Tonne pro Jahr beziehen.

http://www.saucen.ch

Text und Fotos: Christian Bärtschi

Beim Abfüllen in die Kunststoffbecher ist die Suppe noch rund 80 Grad heiss.
Gerade wird auf einer Abfüllanlage italienische Salatsauce in Flaschen gefüllt.
Auch Salatsaucen-Einzelportionen werden en Gros hergestellt, hier für Gastro Star.
Ueli Schwaller präsentiert eines von zahlreichen Bio-Produkten, ein Bio-Ketchup.
Auf dieser Anlage erhalten die Saucen für Fleischfondues ihre Etikette.
Pfeffersauce für Fleischfondues wird sorgfältig abgepackt.
comments powered by Disqus