Partynacht auf einem der schönsten Truber Höger

Ein bisschen GOA-Party, ein bisschen „Out in the Kraut“ und doch ganz anders: Die Party von Pfingstsamstag auf der Balmegg, einem der schönsten Truber Höger, klingt vielversprechend.

Die drei Kinder Daniela, Barbara und Stephan der Bauernfamilie Scheidegger von Balmegg waren schon immer mehr als kreativ. Das kann ich mit gutem Gewissen behaupten, denn zwei der drei waren vor Urzeiten bei mir in der Schule.

Und nun organisieren sie ihre eigene Party. Heuer zum zweiten Mal. Bereits die Premiere lockte letztes Jahr gut 200 Leute ans „Balmeggli“, an dieses kleine, feine Fest, das mit viel Herzblut von den jungen Leuten organisiert wird.

Natürlich helfen auch die Eltern mit. Die Dekoration, die Einladungskarten, alles gestalten die kreativen Leute selber und sie überlassen nichts dem Zufall. Inspiriert wurden sie von einer GOA-Party auf der Marbachegg, vom langjährigen, erfolgreichen Anlass „Out in the Kraut“ in Schangnau, der allerdings nicht mehr durchgeführt wird. Also ergriff vor allem Barbara Scheidegger die Initiative. Und jetzt, 24 Stunden, bevor der Event startet, versinkt sie fast in der Arbeit.

Die Einladungskarte verspricht: Wiesentanz und Firlefanz, Panoramazeltplatz, gedeckter Tanzplatz, ein Chai & Chill Schürrli (Scheune), ein Gratisfrühstück und ganz viel mehr. Am besten einfach ausprobieren!

Die Balmegg ist via Trub (Seltenbach) zu erreichen mit dem Auto (ausgeschildert ab Seltenbach) oder zu Fuss in etwas mehr als einer Stunde ab Trub Dorf (ausgeschildert). Eintritt: Fr. 15.-, Beginn ab 18 Uhr.

Übrigens: Unweit der Balmegg ist der Hof Balmeggberg. Ein spannender Permakulturhof, bei dem es sich lohnt, einen Augenschein zu nehmen.

Text und Bilder: Verena Zürcher
www.landverlag.ch

comments powered by Disqus