Sowohl Frühling wie auch Winter

Seit einigen Tagen ist es hier bei mir, die an der Herzroute wohnt, vorbei mit der Ruhe. Das gute Wetter lockt wieder zahlreiche Menschen raus und aufs Elektrobike. Doch aufgepasst! Auch wenn in tieferen Regionen der Frühling lockt – schon ab 900 oder 1000 Metern müssen sich Wanderer und Radfahrer auf teilweise grosse Überreste des Winters gefasst machen.

In den letzten Tagen habe ich mehrmals von erstaunten Ausflüglern gehört, die irgendwo mit ihrem Fahrrad steckengeblieben sind. Mehrere Zentimeter hohe Krusten und Ränder und vereiste Wege haben manch einen Velofahrer gezwungen, das Rad einige Meter zu tragen.

Vor allem in den Seitentälern und in der Höhe liegt immer noch reichlich Schnee, auch wenn die Sonne ihm von Tag zu Tag wie mehr der Garaus macht und es wohl nicht mehr allzu lange dauert, bis auf Rämisgummen die Krokusse spriessen. Wer raus möchte – aber nicht unbedingt Lust auf Wintersport in der Höhe oder Radfahren im Flachland hat, könnte beispielsweise einen der zahlreichen Themenwege im Emmental besuchen.

Noch nicht so lange gibt es in Wasen einen Handwerkerweg, wo man gemächlich von einem Ort zum andern gehen und sich in den Betrieben umschauen kann. Von der Sattlerei und Kummetmacherei über die Trachtennäherin, den Uhrmacher, den Örgelibauer und der Schmitte finden sich in Wasen gleich mehrere traditionsträchtige Gewerbebetriebe, die zu besuchen es sich lohnt. Mit einem abschliessenden Kaffee auf einer schönen Sonnenterrasse lässt sich so diese Übergangszeit zwischen Winter und Frühling wunderbar auskosten.

Text und Bilder: Verena Zürcher, Lebenslust Emmental

Mehr Informationen zum Handwerkerweg finden Sie hier: http://www.sumiswald.ch/wAssets/docs/Handwerkerweg-Wasen.pdf

comments powered by Disqus