Stundelang är Ämme entlang

Der „Stille Has“ Endo Anaconda singt in einem Lied: "Stundelang em Strand entlang". Momentan lohnt es sich, "stundelang" der Emme entlang zu spazieren.

Feinster, weisser Puder, soweit das Auge reicht. Heute Morgen präsentierten sich die Wege entlang der Gewässer in einem zauberhaften Kleid. Tief verschneit, Stille. Dank dem, dass die Gehwege entlang der Emmentaler Gewässer sehr gut ausgebaut und unterhalten sind, kann man den Winterzauber ohne allzu grosse Anstrengung auf unterschiedlich langen Strecken geniessen. Die Bilder in unserem Album entstanden zwischen Lützelflüh und Emmenmatt. Gegen Mittag drücke sogar die Sonne hervor und verwandelte den Emmeweg und den Fluss in eine glitzernde Märchenwelt. Einstiegsmöglichkeiten gibt es viele. Und auch die Seitenarme der Emme sind nicht weniger faszinierend im dicken Wintermantel.
Mit etwas Glück lassen sich Vögel beobachten. Heute besonders aktiv waren die Wasseramseln. Auch Eisvögel wurden schon gesichtet. Reiher und Wildenten sowieso.

Übrigens: Die Wetteraussichten versprechen auch in den nächsten Tagen Schnee. Die Wahrscheinlichkeit, dass man in den nächsten Tagen immer wieder tiefverschneite Spazierwege erkunden kann, sind gut.

Text und Bilder: Verena Zürcher

comments powered by Disqus