Emmental Blog

Neues, Geschichten und Abenteuer aus dem Emmental

Die schwarze Spinne – Sonderausstellung im Gotthelf Zentrum in Lützelflüh

19.04.2016 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News | 0

Die Geschichte – sie ist wohl Gotthelfs berühmteste Novelle – beginnt an einer Taufe auf einem prächtigen Emmentaler Bauernhof: Ein alter, dunkler Fensterpfosten, ein «Bystal», zieht die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich – der Grossvater muss wohl oder übel die Geschichte um den Bystal erzählen!
Eingebettet in eine Rahmenhandlung, der Beschreibung eines prächtigen Tauffestes, erzählt Gotthelf eine alte Vokssage über die Pest  im Mittelalter (als schwarze Spinne dargestellt) und das Böse an sich. Dieses Böse ist in einem Pfosten verpflockt, wer den Pflock aus dem Balken zieht, das Böse freilässt, und welche Folgen das hat, erleben die Besucher des Gotthelfzentrums anhand einer Sonderausstellung hautnah:

(mehr …)

Trachten und historische Kleider am Gotthelf-Märit 2014

16.06.2014 | von: GastbloggerIn | Tags: Geschichte, Impressionen, Regionale Produkte, Veranstaltungen | 4

Bei angenehmen Temperaturen fanden letzten Samstag Tausende den Weg nach Sumiswald  ins Emmental an den 18. Gotthelf-Märit.

Den Besuchern aus der ganzen Schweiz wurde von den Ausstellern, alle in historischen Kleidern, Einiges geboten. Schmucke Verkaufsstände, Handwerker an der Arbeit, Jungschwinger und ein abwechslungsreiches Unterhaltungs-Programm erfreuten Auge und Ohr.

Der nächste Gotthelf-Märit findet übrigens am 13. Juni 2015 statt.

 

Text/Bilder: Hanspi Schär

 

 

Das tapfere Schneiderlein – Freilichterlebnis für Kinder

13.07.2013 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News, Veranstaltungen | 1

Wie jeden Sommer werden auch heuer wieder zahlreiche Freilichttheater inszeniert. Der Theaterverein Signau bringt in Würzbrunnen Gotthelf. Und etwas Herziges für Kinder.

P1100918

Gestern Abend war es soweit: In Würzbrunnen feierte das Freilichttheater „Das tapfere Schneiderlein“ Premiere. Dort, wo der Theaterverein Signau sonst den ganzen Sommer „Ueli dr Chnächt“ spielt, stand gestern also ein Märchen auf dem Programm.

(mehr …)

Wassernot im Emmental

01.06.2013 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News, Geschichte, Impressionen, Natur | 0

Unter meinem Dach

Letzte Nacht sass ich lange draussen auf der gedeckten Laube meines fast 300-jährigen Taglöhnerhäuschens. Als Jeremias Gotthelf die „Wassernot im Emmental“ beschrieb, war es also schon fast 100 Jahre alt.

Emme, 1. Juni 9 Uhr bei Emmenmatt

Es schüttet wie aus Kübeln. Mitternacht ist vorbei. Es dünkt mich, als töne das Rauschen der anschwellenden Ilfis, die unter uns im Tal fliesst, immer wie lauter. Was mögen meine Vorvorbewohner zur Mitte des 19. Jahrhunderts gedacht haben, als sie auf eben diesem Holzläubchen standen und hinunter in die Ebene blickten, wo die noch wilde Ilfis durch den breiten Talgrund mäanderte?

(mehr …)

„Endlich sind wir diesen Schwätzer los!“

07.12.2012 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News, Veranstaltungen | 0

„Endlich sind wir diesen Schwätzer los“, sollen die Leute nach Gotthelfs Ableben gesagt haben. Mit seinem Roman „Der Geldstag“ (Bankrott) würde er sich wohl auch heutzutage keine Freunde schaffen.  Rudolf Stalder hat aus der Romanvorlage ein berndeutsches Bühnenstück gemacht, mit welchem die Emmentaler Liebhaberbühner (ELB) nun auf Tour ist.

Jeremias Gotthelf

Jeremias Gotthelf war umstritten, weil er die Wahrheit liebte, die Tatsachen und diese in seinen Predigten und Büchern schonungslos offenlegte. Lützelflüh, sein langjähriger Wirkungsort als Pfarrer,  war reines – damals abgelegenes Bauernland. (mehr …)

Versöhnung wie bei Ueli und Vreneli gefällig?

16.05.2012 | von: Christian_Billau | Tags: Angebote, Emmental News | 1

Dort, wo Ueli und Vreneli endlich JA zueinander sagten, können sich Paare jetzt zur Versöhnung oder zum Antrag treffen: Im Löwen Heimiswil.

Eigentlich durchlaufen wir gerade den Wonnemonat Mai, den Monat also, wo früher am meisten Hochzeiten abgehalten wurden. Aber das Wetter macht momentan nicht so richtig mit. Die Wahrscheinlichkeit, dass Paare sich ob all dem Wetterfrust in die Haare geraten, ist recht gross. Aber was tun, wenn Valentinstag und Muttertag längst vorüber sind und es also so gar keine offiziellen Daten mehr gibt, wo man sich zwecks Wiederversöhnung einen Blumenstrauss in die Hand drücken kann? Bis Weihnachten, dem Fest der Liebe, dauert es schliesslich noch ein gutes Weilchen. (mehr …)

Chudermannli u Suurchabisgränne

10.03.2012 | von: Christian_Billau | Tags: Emmental News, Geschichte, Impressionen | 0

Sie sind einfach speziell, die Bronzefiguren auf dem Areal der Emmentaler Schaukäserei.

Die Güterkinder

Die Sonne scheint. Frühlingsgefühle kommen auf. Aber wer heute draussen war, merkte bald einmal, dass das helle Licht nicht mit den Temperaturen übereinstimmte. Schuld daran war und ist wie so oft die Bise, die zügig über die Höger bläst. Das war auch in Affoltern im Emmental so, jenem hübschen Dorf, das etwas erhöht liegt und die bekannte Schaukäserei beheimatet. Dies ist ein schöner Ort um zu verweilen, um die ersten Sonnenstrahlen zu geniessen. Das einladende Gelände der Schaukäserei mit der grossen Gartenwirtschaft und dem patenten Kinderspielplatz eignen sich ganz besonders, um hie und da eine Ausstellung, einen Markt oder ein kleines Schauspiel zu veranstalten. Aktuell gibts wunderbare Bronzefiguren zu sehen. (mehr …)

Fruchtbarer Boden für Dichter und Denker

27.10.2011 | von: Emmental | Tags: Emmental News | 1

Die Aspiegg, im letzten Beitrag beschrieben, ist nicht nur ein Kraftort. Man geniesst dort oben auch eine wunderbare Rundsicht aufs Emmental, gilt der Ort doch wie erwähnt als Nabel der Region, als ein Punkt, an dem die vier Amtsbezirke Konolfingen, Burgdorf, Trachselwald und Signau aufeinandertreffen. Und jeder dieser Bezirke hat auch einige grosse Schriftsteller hervorgebracht.

Regt zum Fabulieren an: Die mystische Emmentaler Landschaft

Der Sohn des Dorfpfarrers aus Konolfingen, Firedrich Dürrenmatt (u.a Der Besuch der alten Dame), sollte es zu Weltruhm bringen. Genauso wie der Dichterpfarrer Jeremias Gotthelf (u.a. Geld und Geist), den sein beruflicher Werdegang nach Lützelflüh verschlug.

(mehr …)

© Tourismus Emmental 2011 | Datenschutzerklärung