Rennspass, Marke «Eigenbau»

„Bisch zwäg? Auso: Achtung, fertig, los!“

Die Barriere der Startrampe öffnet sich, und das Rennen geht los. Erst etwas langsam und holprig, dann aber immer schneller kommt die Seifenkiste in die Gänge. Vom Sportplatz saust sie hinunter in die Alleestrasse, wo sie eine scharfe Linkskurve meistern und einige Hindernisse umfahren muss, bis sie, bejubelt und bewundert, ins Ziel am Viehmarktplatz einfahren kann.

Rennfahrer

Als die Kiste zum Stillstand kommt, will es der Fahrer sofort wissen: «Wie schnäu bini gsi?», so die Frage an die Zeitmessungsverantwortlichen, welche gerne Auskunft geben und das Resultat sowohl digital für die Auswertung wie auch auf der grossen Kreidetafel fürs Publikum festhalten. Noch ist die Runde nicht ganz fertig für den Fahrer: es gilt, die Seifenkiste wieder hinauf zum Startplatz zu bringen. Das gibt Hunger. Und Durst. Kein Problem: auf dem Viehmarktplatz gibt es frische Crèpes, Wurst vom Grill, Getränke, und genügend Platz zum verweilen und plaudern.

Zur Stärkung nach dem Rennen

Und um die anderen Seifenkisten zu begutachten: Etliche Teilnehmende bringen ihre selbst gebaute Kiste mit, Familien- oder Kumpelprojekte. Es gibt eine grosse Auswahl an Baumodellen und Designs zu bewundern – vom Feuerpfeil bis zum Einhorn ist alles vertreten. Wer keine eigene Kiste mitbringt, darf sich in eine der Kisten des OKs setzen. Der Spass am Fahren ist ebenso wichtig wie der Wettbewerb.

Diese Szenen konnte man im letzten März erleben, damals, als über 80 Kinder und Jugendliche ihr Fahrkönnen auf der Rennstrecke des Seifenkistenrennens in Langnau massen. Insgesamt waren 116 Rennfahrten zu verzeichnen, das OK verzeichnete eine sehr gute Bilanz.

Die stolzen Gewinner

So steht in diesem Frühling eine Fortsetzung des beliebten Anlasses an: am Sonntag, den 31. März 2019, von 11 – 16 Uhr, findet das dritte Seifenkistenrennen des SOLA Langnau statt. Für ein Startgeld von 5 Franken können junge und ältere Rennbegeisterte ihr Glück versuchen.

Organisiert wird das Seifenkistenrennen vom SOLA- Team der Jungscharen Langnau, Bärau und Bowil. Sie führen jeden Sommer ein Zeltlager für Jugendliche von 10 – 16 Jahren durch und hatten das Rennen ursprünglich als Werbeaktion geplant. Mit dem Seifenkistenrennen bereichern sie Langnau mit einem erlebnisreichen und familienfreundlichen Event.

Infos zum Seifenkistenrennen auf sola-langnau.ch

Text: Monika Burkhalter
Bilder: SOLA Langnau

comments powered by Disqus